Zeig uns deine Fantasie!

Gestalte unser Maskottchen.

Pssssssssssst!

Noch bleibt hier alles streng geheim. Aber eines sei schon verraten: Wir haben Gewinnerkinder! Und ein Gewinnermaskottchen. Das erwecken wir gerade zum Leben. Bleibt also gespannt und verpasst keine Neuigkeiten – hier und auf unseren Social Media Kanälen!

So, nun ist es soweit:

Der, nein wir müssen sagen, die Gewinner stehen fest!
Aus über 465 Einsendungen mit wundervollen Ideen und Zeichnungen hat unsere Jury
letztlich einen Entwurf gekürt, der von zwei Freunden zusammen entworfen wurde:
Es sind Philipp und Jannis aus Lörrach, und ihr Vorschlag sieht so aus.

Und das Tolle ist, dass wir jetzt nicht nur wissen, wie unser Sorgenhelfer-Maskottchen
aussehen wird, sondern dass wir auch schon einen Namen gefunden haben.

Denn ganz viele von Euch hatten neben einer Zeichnung auch gleich einen Vorschlag für den Namen mitgeschickt. Und da hatten wir nun so viele, dass wir gleich einen mit auswählen konnten.
Das war nicht einfach, doch der meist-genannte Name war `HELPI´ und so haben wir uns für diesen entschieden – nicht zuletzt, weil dieser Name nicht nur zum Sorgenhelfer-Maskottchen passt, sondern auch ganz super zu uns!

Insofern nochmals ganz herzlichen Dank an Euch alle, die Ihr mitgemacht habt, wir haben uns wahnsinnig über Eure Ideen und Entwürfe gefreut und sind bei der Auswahl ganz schön ins Schwitzen gekommen.
Deshalb haben wir noch ein bisschen draufgelegt und zusätzlich zu den oben rechts genannten Hauptpreisen noch 3 Gutscheine von Müller á 100 € für die Namensvorschläge sowie weitere 40 Gutscheine von Müller á 20 € als Sonderpreise vergeben. Die Gewinner:innen werden in den nächsten Tagen von uns benachrichtigt und wenn sie dann einverstanden sind, listen wir sie hier auch gerne auf. Das müssen wir aber erst einmal klären.

So, und wie bereits angekündigt, sind wir gerade auch dabei, `HELPI` zum Leben zu erwecken und dann auf die Reise zu uns zu schicken. Sowie es eingetroffen ist, hört Ihr wieder von uns.

Bis dahin herzliche Grüße vom gesamten dhbf-Team.

Die Geschichte des Sorgenhelfer-Monsters

Es war einmal ein zauberhaftes Land, in dem die Sonne nahezu immer schien, die Blumen in leuchtenden Farben blühten und die Luft irgendwie nach Süßigkeiten roch. In diesem Land lebte ein ganz besonderes Wesen – das Sorgenhelfer-Monster.

Dieses Monster war kein gewöhnliches Monster. Denn es war von Natur aus ­freundlich, es hatte große leuchtende Augen und ein Lächeln, das so strahlend war, dass es die Dunkelheit vertrieb. Das Sorgenhelfer-Monster lebte nicht nur in den Tag hinein sondern es hatte eine Aufgabe, die es von Herzen liebte: Kindern zu helfen, wenn sie mit Ängsten oder Sorgen kämpften.

Die Legende besagt, dass das Sorgenhelfer-Monster aus den ­funkelnden Sternen geboren wurde, als ein kleiner Junge namens Timmy in einer sternenklaren Nacht eine Träne der Traurigkeit vergoss. Timmys Tränen wurden von den Sternen berührt und in Sorgenhelfer-Monsters Herz ­verwandelt. Seitdem war das Sorgenhelfer-Monster ein Wächter der Kinder-Herzen und es wachte über das Land und stand denjenigen bei, die ­seine Hilfe brauchten.

Eines Tages entdeckte das Sorgenhelfer-Monster in einem versteckten Winkel des Parks ein Mädchen namens Lina, mit großen Kulleraugen und einem Herzen voller Sorgen. Lina saß auf einer Bank, ihr Gesicht von ­Tränen gezeichnet. Doch das Sorgenhelfer-Monster sah sie an, und sein Lächeln strahlte wie ein warmes Licht. Warum weinst du, Lina?“, fragte das Monster sanft. Lina schniefte und erzählte von ihren Ängsten und Sorgen, die ihr Herz bedrückten. Das Sorgenhelfer-Monster hörte aufmerksam zu, öffnete ein kleines, buntes Täschchen mitten auf seinem Bauch und lud Lina ein, all ihre Sorgen dort hineinzulegen. „Lass mich deine Sorgen ­fressen!“, sagte das Sorgenhelfer-Monster liebevoll. „Ich werde sie in Glück verwandeln und dir Hoffnung schenken.“

Zögernd legte Lina ihre Sorgen in das Täschchen, und das Monster schloss es behutsam. Plötzlich umgab sie beide ein warmes Leuchten, und als das Sorgenhelfer-Monster sein Täschchen öffnete, strömte ein Lichtstrahl ­voller Energie heraus, der Linas Herz erwärmte und sie wie ein Leuchtfeuer durch die Stadt zu einem Haus führte, mit Menschen, die sie willkommen hießen, ihr zuhörten, ihre Ängste Ernst nahmen und ihr auch direkt Hilfe spendeten. „Siehst du!? Du bist nicht allein, Lina!“, flüsterte das Monster, das diese hilfsbereiten Menschen schon sehr lange kannte. „Du bist mutig und du bist stark. Du hast die Kraft, deine Ängste zu überwinden. Und du findest hier Menschen, die dir dabei helfen.“

Von diesem Tag an war das Sorgenhelfer-Monster Linas treuer ­Begleiter. Wenn ihre Sorgen zurückkehrten, wusste sie, dass sie nur das Monster um Hilfe bitten musste. Denn es war immer da, um ihre Ängste zu fressen und in positive Energie zu verwandeln.

Als Lina groß genug war, ließ sie das Sorgenhelfer-Monster ziehen und so reist das Monster nun von Kinder-Herz zu Kinder-Herz, verbreitet ­Hoffnung und Trost und erinnert alle Kinder daran, dass es, egal wie dunkel die Nacht sein mag, immer Menschen geben wird, die die Sorgen und Ängste verstehen und dabei helfen, sie zu überwinden.

Du hast noch Fragen?

Dann stehen wir dir gerne telefonisch unter +49 (0)7621 / 422 373 122 oder per Mail an info@dhbf.de Rede und Antwort.

Drei gewinnt!

Gewinn für die beste Maskottchen-Idee:
Eintritt in den Europapark für die ganze Familie

Gewinn für die beste Namens-Idee:
Gutscheine für Müller im Wert 100€

Jede Menge Sonderpreise
für viele weitere Einsendungen